Psychosomatische Probleme an der … Wurzel bekämpfen !

November 8, 2014 Comments Off on Psychosomatische Probleme an der … Wurzel bekämpfen !
Psychosomatische Probleme an der … Wurzel bekämpfen !


Gehören auch Sie zu den Menschen, die die Tendenz haben ihre Probleme, Stress und Leiden zu verinnerlichen ? Leiden auch Sie unter den sogenannten psychosomatischen Problemen ? Sie sind nicht die einzigen. Es kommt bei sehr vielen Menschen vor, denn, wie auch die Wissenschaftler heutzutage erklären, die Funktionen des menschlichen Organismus sind stark mit der psychischen Verfassung des Menschen verbunden. Deshalb ist es wichtig zu erlernen die eigenen Emotionen zu kontrollieren und sich zu entspannen, so dass der Körper nicht belastet wird …

  • Welche Auswirkungen hat Wut auf den menschlichen Organismus ?

Laut einer Studie, die in der Zeitschrift ‘’Pain’’ veröffentlicht wurde, ist es möglich, dass Wut und Rückenschmerzen in einem Zusammenhang stehen. Wenn Wut sehr oft das Hauptgefühl ist, dann gibt es die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Rückenschmerzen verursachen kann. Um solchen Problemen zu entgehen ist es wichtig positiv zu denken und die Momente erkennen, an denen ein Wutausbruch noch vermieden werden kann. Öfter mal tief Luft holen, denn Wut tut der Gesundheit nicht gut.

  • Welche sind die negativen Auswirkungen von Stress auf den menschlichen Organismus ?

Wissenschaftliche Studie haben gezeigt, dass speziell bei Frauen, Stress direkt mit Demenz in späteren Jahren steht. Das liegt an der Sekretion von Hormonen von dem menschlichen Organismus, der sich gegen Stress versucht zu verteidigen. Um sich von dem Stress und den Ängsten zu befreien ist es wichtig zu verstehen, dass der Stress nicht von den jeweiligen Situationen abhängig ist, sondern, dass Stress mit den eigenen Gedanken verbunden ist, wenn diese negativ sind. Aktivitäten wie Laufen, Tanzen, Entspannungstechniken und Atemübungen können in solchen Fällen sehr helfen.

  • Warum ist Pessimismus nicht gut für die Gesundheit ?

Eine Studie, die in Europa durchführt wurde und 23.000 erwachsene Menschen untersucht hat, hat gezeigt, dass eine pessimistische Lebenseinstellung die Wahrscheinlichkeit einen Schlaganfall zu erleiden deutlich erhöht. Gleichzeitig ist die Wahrscheinlichkeit einen Schlaganfall zu erleiden um 48% niedriger bei Menschen, die eine positive und optimistische Lebenseinstellung haben. Die Faktoren, die in diesem Fall eine wichtige Rolle spielen sind sowohl biologisch, wie auch von der Umwelt bedingt.

Um sich von einer negativen und pessimistischen Lebenseinstellung zu befreien ist es oft wichtig logisch, realistisch die Probleme im Leben zu betrachten und sich nicht von willkürlichen Gefühlen in eine negative Einstellung zum Leben führen lassen.

( !!! ) : In den letzten Jahren wird auch noch ein Syndrom immer bekannter, das sogennante Burn-out Syndrom. Die psychische wie auch die körperliche Gesundheit werden in diesem Fall beeinflusst und es dauert eine gewisse Zeit, bis sich der betroffene wieder kräftig fühlt und sich erholt hat. Es ist deswegen wichtig oft kleinere Pausen zu machen und Entspannungstechniken auch am Arbeitsplatz anzuwenden !!!

Related Posts

Comments are closed.