Binge- Eating-Störung

February 24, 2014 Comments Off on Binge- Eating-Störung
Binge- Eating-Störung

Was ist die Binge- Eating-Störung ?

Alle Menschen beobachten manchmal Änderungen oder Störungen in ihrem Ernährungsverhalten. Viele Leute essen z.B. ganz viel während der Festtage oder während ihres Urlaubs. Es handelt sich aber um eine vorübergehende Phase.

Die schon beschriebene Situation ist ganz normal. Bei der Binge-Eating-Störung ist es aber nicht so, denn die Ernährung gerät vollig außer Kontrolle !

Die betroffenen Personen haben die Tendenz sich überzuernähren in der Hoffnung auf diese Weise ihre negativen Gefühle zu verschieben oder zu unterdrücken. Der Genuss, den die Personen erleben ist jedoch nur vorübergehend und die Gefühle, die sie fühlen sind oberflächlich positiv und ebenso vorübergehend. Die meisten fühlen sich sogar gleich nach dem Essen viel schlimmer als vorher, weil sie dann Schuldgefühle haben.

Charakteristisch für diese Essstörung ist, dass die betroffenen Personen außer Kontrolle geraten und Bulimieanfälle haben. Sie essen sogar viel mehr, als sie eigentlich brauchen um satt zu werden und glauben auf diese Weise ihren Stress oder ihre negativen Gefühle besser verkraften zu können !

Welche Leute leiden unter der Binge- Eating-Störung

Es gibt keine Regel, die besagt wer eine höhere Wahrscheinlichkeit hat, an dieser Essstörung zu leiden. Am häufigsten leiden aber Personen in der Phase der Pubertät oder Jugendliche an dieser Essstörung.

 (!) : Dieses Syndrom erscheint sehr oft nachdem die Betroffenen eine strenge Diät gemacht haben !!!

Diese junge Menschen leiden nach einem strengen und harten Ernährungsprogramm an Überernährung. Es ist Tatsache, dass hauptsächlich Jugendliche in der Phase der Pubertät an Essstörungen leiden. Studien haben gezeigt, dass Mädchen und Frauen viel öfter an Essstörungen leiden, als Jungen und Männer.

Wie kann man die Binge-Eating-Störung erkennen ?

Es gibt einige Hauptcharakteristika, die diese Essstörung beschreiben. Es sind folgende :

  • Unkontrollierbare Überernährung
  • Die Tendenz 1 bis 2 Stunden am Tag Bulimieanfälle zu haben. Diese Anfälle können jedoch mehrmals am Tag stattfinden.
  • Die betroffenen Personen fühlen sich  NUR kurz zufrieden und haben danach Schuldgefühle.
  • Die betroffenen Personen fühlen sich während der Bulimieanfälle unruhig.
  • Die betroffenen Personen leiden unter Depression, fühlen Ekel, Schuld, Wut oder Aussichtslosigkeit.
  • Die betroffenen Personen haben kein Selbstwertgefühl und keine Selbstkontrolle.
  • Die betroffenen Personen machen sich sorgen, dass diese Situation ihnen schaden kann, ihr Aussehen verändern kann und schließlich auch die Meinung, die die anderen über sie haben, verschlechtern kann.
  • Die betroffenen Personen essen mehr als sie brauchen um satt zu werden.
  • Die betroffenen Personen verstecken oft Snacks in ihrer Tasche, im Büro oder in ihren Schubladen um essen zu können wenn die anderen sie nicht sehen und sie so nicht kritisieren können.
  • Sie denken den ganzen Tag lang an Essen.

Welcher ist der Unterschied zwischen der Binge-Eating-Störung und Bulimie ?

Im Gegensatz zu Bulimie, versucht die betroffene Person ( die meistens wie schon erwähnt wurde ziemlich jung ist und schon  von einer strengen Diät erschöpft ist ) bei der Binge-Eating-Störung nicht ihren Fehler wiedergutzumachen ( entweder mit Erbrechen, oder mit übermäßiger körperlichen Aktivität, Diäten oder indem sie Mahlzeiten auslassen ).

Related Posts

Comments are closed.