Abstillen : Was Sie wissen müssen bevor Sie Ihr Baby abstillen !!!

September 22, 2014 Comments Off on Abstillen : Was Sie wissen müssen bevor Sie Ihr Baby abstillen !!!
Abstillen : Was Sie wissen müssen bevor Sie Ihr Baby abstillen !!!

Es handelt sich um eine äußerst empfindliche Phase im Leben der Mütter. Der emotionale Bund, den Mutter und Baby während der Stillzeit haben ist sehr intensiv und mit dem Abstillen finden nicht nur körperliche Veränderungen statt, sondern die Mütter müssen auch auf andere Veränderungen in ihrem Leben vorbereitet sein.

  1. Es kann sein, dass Sie sich traurig fühlen

Auch die Wissenschaftler sind sich einig, dass sich Frauen, die diese Phase durchmachen, sich in zwei Kategorien unterscheiden lassen. Es gibt Frauen, die abstillen, wenn sie spüren, dass es für sie der richtige Zeitpunkt ist und es gibt auch viele Frauen, die wegen verschiedener Gründe gezwungen sind ihr Baby abzustillen. Diese zweite Kategorie von Frauen, die nicht nach eigenem Wunsch Baby abstillen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit Traurigkeit fühlen und einige von ihnen leiden sogar an Depression. In diesen Fälle spielen organische Faktoren eine wesentliche Rolle. Das Hormon Oxytocin z.B., das in der Abstillphase in hohen Werten bei den Frauen ist, kann das Gehirn und natürlich auch die Laune beeinflussen.

  1. Ihr Busen wird sich verändern

Während der Abstillphase werden Sie mehrere Veränderungen an Ihrem Körper bemerken. Nach einer langen Phase, während der es möglich ist, dass der Busen weich und schmerzenfrei ist, kommt die zweite Phase, nach ungefähr 10-15 Tagen, während der die Busen wieder härter und geschwollener sind und in einigen Fällen erleben Frauen auch leichte Schmerzen. Es ist auch möglich, dass es zu einer roten Ausbuchtung an der Brust kommen kann und in diesem Fall ist es ratsam das Problem mit Ihrem Arzt zu besprechen.

( !!! ) : Es ist wichtig langsam und graduell abzustillen und am besten ist es, die letzte Mahlzeit des Tages als letzte auszulassen !

  1. Ihr Baby braucht auch Zeit sich an die neue Situation zu gewöhnen

Es ist eine neue Phase im Leben der Mutter, aber eine große Veränderung im Leben der Babys, da sich die Art und Weise, auf der sich das Baby ernährt ganz verändert. Babys, die anfangen aus der Flasche zu trinken, brauchen besonders in dieser Umstellungsphase die Berührung der Mutter. Der Hautkontakt ist in der Abstillzeit sehr wichtig ! Nehmen Sie Ihr Baby oft in Arm und haben Sie es lieb!

  1. Sie werden mit Ratschlägen bombardiert

Es ist sehr wahrscheinlich, dass es in Ihrem Famlienkreis und in Ihrem Bekanntenkreis mehrere Leute gibt, die Sie mit Ratschlägen bombardieren werden und ihre Meinung sagen werden, über das Thema Abstillen und wann es der richtige Zeitpunkt ist es zu tun. All diese Ratschläge werden Sie vielleicht noch mehr verwirren. Am besten ist es, wenn Sie überhaupt nicht an die Meinung anderer denken, und nach den ersten sechs Monaten ein Gespräch mit Ihrem Arzt führen und Ihm auch Ihre Gefühle mitteilen. So können Sie sich entscheiden wann und wie Sie abstillen möchten.

  1. Stimmungsschwankungen

Die Entscheidung abzustillen ist nicht immer eine einfache Entscheidung. Frauen, die ihre Babys früh abstillen erleben ein Freiheitgefühl, denn Sie brauchen nicht mehr für jede Mahlzeit des Babys zuständig sein und können auch mal etwas anderes unternehmen. Es dauert aber nicht lange, bis die meisten Frauen auch Schuldgefühle haben und an Stimmungsschwankungen leiden. Es muss Ihnen also klar sein, was Ihnen wichtig ist, was Sie möchten und was in Ihrem Fall möglich ist, damit Sie sicher sind, dass Sie das richtige für Sie und Ihre Familie tun.

Related Posts

Comments are closed.